Erdung – Heilende Verbindung zur Erde

Veröffentlicht in: Garten | 2
Was ist Erdung?

Den Begriff erden oder Erdung hast du sicher schon öfter gehört. Doch was bedeutet das?

Erdung ist eine Verbindung zur elektrischen Energie der Erde, die das körperliche Wohlbefinden fördern kann.
Diese Verbindung wird zwischen elektrischen Frequenzen des menschlichen Körpers und denen der Erde hergestellt, dies gelingt durch direkten Kontakt zur Erde, zum Beispiel durch Barfuß laufen.
Die Erdoberfläche besteht aus negativ geladenen Ionen, die zusätzliche Elektronen enthalten. Diese sind in der Lage, positive Ladungen, wie „freie Radikale“ zu reduzieren.
Freie Radikale zirkulieren im Körper auf der Suche nach Elektronen um sich zu vervollständigen. Wenn sie dies geschafft haben, neutralisieren sie sich.
Klingt total verrückt, aber wenn du das schon mal ausprobiert hast, dann wirst du das sicher verstehen. Ich selbst habe schon sehr viel Erfahrung mit Erdung gesammelt. Ich versuche so oft es geht in die Natur zu kommen, am besten Barfuß. Ich merke sofort die positive Wirkung auf meinen Körper. Ich entspanne mich und merke richtig, wie sich der ganze Stress abbaut.

Positive Wirkung der Erdung:

  • besserer Schlaf
  • weniger Schmerzen und Entzündungen
  • mehr Energie
  • reduziert Stress/ Angst
  • besseres Wohlbefinden
  • stärkt das Immunsystem
Warum ist Erdung so wichtig?

Oftmals haben wir die Verbindung zur Erde verloren, da wir zum größten Teil auf Asphalt unterwegs sind.
Wir arbeiten, müssen einkaufen, kochen….man hat einfach keine Zeit und vielleicht auch keine Lust nach der Arbeit noch in die Natur zu gehen.
Am Schlimmsten ist es, wenn man in der Stadt wohnt, man kommt noch seltener raus. Man ist umgeben von Häusern, Geräten, WLAN, Autos, vielen Menschen und Asphalt.
Deswegen möchte ich dich mit diesem Artikel inspirieren, öfter mal raus zu gehen. In die Natur, in den Wald, einen schönen Spaziergang machen.

Die elektromagnetische Ausstrahlung von diversen Geräten, wie Computer, Laptops, Handys, Stromkabeln, Bluetooth, Funkmasten, Wlan, Radios, Fernseher usw. verursachen elektrische Spannung im Körper. Leider nimmt es immer mehr zu, es kommen ständig neue Geräte auf den Markt und überall stehen Funkmasten um perfekten Empfang zu haben.
So ziemlich jeder Haushalt, hat Internet, vielleicht sogar Wlan. In jeder Küche stehen mehrere Geräte. Stichwort “Elektrosmog.” Umso wichtiger ist es, mit der Natur im Einklang zu leben und regelmäßig die Mauern und den Asphalt zu verlassen, um die Schönheit der Natur zu entdecken.

 

Wie erde ich mich?

Am besten baut man die Verbindung zur Erde mit direktem Kontakt auf. Dafür einfach mal die Schuhe ausziehen und Barfuß über die Wiese oder dem Waldboden laufen.
Anfangs ist es vielleicht etwas ungewohnt, wenn man sonst nur in Schuhen rumläuft. Denn vor allem haben wir uns durch Schuhe von der Erde isoliert. Wir tragen sie tagtäglich, Stundenlang. Dadurch werden wir von der heilenden Ladung der Erde getrennt.
Es ist ein super schönes Gefühl, alles mit seinen Füßen zu spüren und wahrzunehmen. Im Winter ist es vielleicht dem ein oder anderen zu kalt um Barfuß zu laufen. Aber selbst da kann man mal kurz die Schuhe ausziehen und einen kleinen Gang durch den Schnee oder die kalte Wiese wagen. Ziehst du deine Schuhe wieder an, wirst du merken, dass deine Füße auf einmal richtig warm werden. Denn durch die kurze Abkühlung wird die Durchblutung angeregt, was sich auch sehr positiv auf das Immunsystem auswirkt.

Man kann auch mit den Händen, allerdings ohne Handschuhe, den Boden berühren um Verbindung aufzubauen.
Im Sommer ist es einfacher Barfuß zu laufen und man kann sich auch schön in die Wiese legen.
Nicht nur die Verbindung zur Erde wirkt positiv auf unseren Körper, auch die Bewegung an der frischen Luft und die Schönheit der Natur, die Stille, das zwitschern der Vögel, das rauschen der Bäume oder einem Bach, all das sind Dinge über die man sich freuen kann und die wunderschön sind.

Ich hoffe ich konnte dich nun dazu inspirieren mal wieder raus zu gehen.
Über was freust du dich in der Natur, bei einem Spaziergang, am meisten? Hinterlasse gerne einen Kommentar.

Folge uns Alina:

Hi, ich bin Alina | Flechtwerkgestalterin | Naturmensch | Barfußfan | Kräuter & Pflanzenfreak | Fermentationsbegeistert | Sprossenverliebt | Umweltschützerin | | Du willst mehr erfahren? Dann schaue auf der "Über uns" Seite vorbei.

2 Antworten

  1. Doris

    Boah, war das ein toller Artikel. Da bekomme ich gleich wieder Lust raus zu gehen. Ich bin auch so gern in der Natur unterwegs, möglichst auf Wegen wo auch kaum ein Mensch läuft und wo absolute Ruhe herrscht, das erdet mich immer und macht mich für diesen Augenblick glücklich. Ich habe schon Ausflugsziele für dieses Jahr geplant, im April, zu meinem Geburtstag, geht es u.a. auch auf einen Barfußpfad, da bin ich schon sehr gespannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.